2. Mannschaft (SG Ehmen/Mörse 2)

Norbert Rath, als Mannschaftsführer, kann auf erfahrene Spieler zurückgreifen und darf berechtigt hoffen, dass das neue Spieljahr, ähnlich wie im letzten Jahr, wieder erfolgreich verlaufen wird. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass alle Spieler und auch Ann-Kathrin als weibliches Mannschaftsmitglied  g e s u n d  bleiben und auch Andreas den Spaß am Tischtennis nicht verloren hat.

Am 5. September beginnt die Punktspielsaison für die 2. Mannschaft mit einem Heimspiel. Gegner ist die 2. Mannschaft vom TSV Heiligendorf. Der Start sollte mit einem Sieg gut gelingen.

4.12.2018

Mit dem letzten Kurzbericht zur 2. Mannschaft war der Autor der Auffassung, dass mit dem nachfolgenden Punktspiel gegen Hattorf eine Tendenz "nach Oben oder Unten" feststellbar sein sollte.

Nun ja, so klar stellt es sich nicht da. Die Mannschaft steht zum Abschluss der Hinrunde auf Platz 4 der Tabelle. Ein "ordentlicher" Platz, wie ich meine. Auf den Tabellendritten (mehr ist wohl nicht zu erreichen!) fehlen zwei Punkte; allerdings, wenn die Rückrunde nicht konstanter verlaufen sollte, ist auch ein Abrutschen auf Tabellenplatz 6 möglich. Was wir nicht hoffen wollen und was ich auch nicht annehme!

Allerdings: Die Einzelergebnisse der Mannschaftsmitglieder und auch die Doppelpaarungen können zum Ende des Punktspieljahre 2018/19 freundlicher gestaltet sein. Hier ist noch "Luft nach Oben", denke ich mir.

hpk

Im nachfolgenden Link erfahrt ihr mehr über die 2. Mannschaft:

https://www.mytischtennis.de/clicktt/TTVN/18-19/ligen/3-Kreisklasse-Herren/gruppe/336011/mannschaft/2114061/Ehmen-Moerse-SG-II/spielerbilanzen/vr

 

 

31.10.2018

Die 2. Mannschaft scheint sich noch nicht richtig gefunden. Die Einzelergebnisse sind nicht schlecht, aber die Stabilität fehlt noch. Als Pechvogel darf man getrost Andreas bezeichnen, dem im Entscheidungssatz das quentchen Glück fehlt. Aber es kann auch daran liegen, dass die Sicherheit nicht vorhanden ist, über die ein gut austrainierter TT-Spieler verfügt (... soll keine Kritik sein, Andreas! Es kann ja nur besser werden.).

Im nächsten Spiel gegen den MTV Hattorf wird entschieden, ob man sich im oberen Drittel der Tabelle festsetzen kann bzw. die Tendenz mehr zum Ende des Mittelfeldes hingeht.

 

hpk

 

 

06.09.2018

So kann man sich irren! Eine Mannschaft präsentierte sich gestern, die aus meiner Sicht keine war. Das Ergebnis ist ein Indiz dafür. Der Start misslang komplett. Die 1:7 Niederlage, so hoffe ich, weckt die Mannschaft um MF Norbert Rath auf. Auch wenn die neu aufgestellten Heiligendorfer zum Favoritenkreis der Aufstiegsaspiranten gehört, so darf eine Punktspielbegegnung aber nicht ablaufen. Ich habe kein Kampfgeist entdeckt. Ich denke, dass eine Mannschaft die weiß, dass die Punktspielvorbereitung nicht so ablaufen konnte wie notwendig, sollte zumindest die Zeit vor Beginn des Punktspiels zum "einspielen" nutzen. Vielleicht wäre der Einstieg mit den Doppelbegegnungen in das Punktspiel dann ein bisschen besser gelaufen und damit vielleicht auch das Egebnis nicht so hart ausgefallen.

Nun ja, die Mannschaft wird sich finden, denke ich. Für die nächsten Spiele wünsche ich der Mannschaft auf jeden Fall bessere Ergebnisse!

 

hpk

 

 

Zugriffe: 164