1. Mannschaft (SG Ehmen/Mörse 1)

Die Punktspielsaison beginnt für die 1. Mannschaft der Spielgemeinschaft (SG) Ehmen/Mörse am 8. September mit der Begegnung gegen den TTC Rühen.

Unsere Vorzeigemannschaft startet in der Kreisliga Wolfsburg, letztes Jahr spielte man noch in der 1. Kreisklasse Wolfsburg. Also eine Spielklasse "höher". Die Mannschaft ist nicht "sportlich" aufgestiegen, sondern nutzte die Chance des "Aufrückens". Die Mannschaft fühlt sich für diese (außerordentlichen) Herausforderung der höheren Klasse gewappnet, weiß aber auch, dass es sehr wahrscheinlich nur um den Klassenerhalt gehen wird.

Woher nimmt die Mannschaft um den Mannschaftsführer Heinz-Peter Kausche den Mut dieses Wagnisses? Die nunmehr mit sechs Spielern antretende Mannschaft konnte sich verstärken (so wird angenommen und auch erwartet!). Mit Rückkehrer Achim Dietzek, spielte letztes Jahr bereits recht erfolgreich in der Kreisliga Wolfsburg beim TSV Heiligendorf, kommt ein Kenner dieser "Szene" in unsere Mannschaft. Mit Jörg Ohlmann hat sich ein erfahrener Bezirksklassenspieler unserem Verein angeschlossen, muss sich aber "noch finden", weil er einige Jahre ausgesetzt hat. Unsere Hoffnung, dass er sehr schnell wieder seine Spielklasse erreicht, ist aber nicht unberechtigt. Auch Timo Lock ist neu in der 1. Mannschaft. Er spielte in der zurückliegenden Spielsaison noch in der 3. Mannschaft unseres Vereins. Auch er ist wie Jörg ein ehemaliger Bezirksklassenspieler und wir setzen auf ihn, dass er sehr bald seine wahre Spielstärke in den Mannschaftsspielen einbringen kann.

20.04.2019

Das Spieljahr 2018/19 ist  e n d l i c h  vorbei! Von Spieltag zu Spieltag musste die Mannschaft sich auf eine andere Situation einstellen. Mit Achim und Timo fielen "fast" kontinuierlich zwei Stammkräfte aus und mussten aus unteren Mannschaft ersetzt werden. Damit ging einher, dass die Doppelmeldung mal so und mal so ausfiel. Das tat der Mannschaft nicht unbedingt gut. Gleich von Beginn an musste in der Regel einem Rückstand "hinterher gelaufen" werden. Die Moral der Mannschaft war gefestigt und gut. Aber dieser Umstand beeinflusste trotz allem den gesamten Spielablauf.

Freuen konnte sich der Mannschaftsführer, dass in der wichtigsten Begegnung (direkter Abstieg ja/nein) auch unsere Verletzten sich zurück gemeldet haben und Achim hatte sogar den Mut, am letzten Saisonspiel teilzunehmen. Beide Begegnungen konnten gewonnen werden. Der Saisonabschluss war damit "ein Guter"!

Am 8.5. findet das wichtigste Spiel der Spielsaison statt. Hier geht es um "Sein oder Nichtsein". Im Relegationsspiel gegen die 6. Mannschaft vom SV Sandkamp (Platz 2 in der 1. Kreisklasse Wolfsburg)  geht es um den Verbleib in der Kreisliga Wolfsburg. Für die Planung der neuen Spielsaison ist das Ergebnis sehr wichtig. Bleibt die Mannschaft in der Kreisliga, kann die Abteilung Tischtennis für das neue Spieljahr mit "neuen Kräften" rechnen und eine neue starke Kreisliga-Mannschaft ins Rennen schicken.

 

hpk

 

17.02.2019

Leider, und mit diesem Wort ist fast schon alles gesagt, erreicht die Mannschaft eine Hiobsbotschaft nach der Anderen. Bereits im ersten Spiel der Rückrunde, welche mit der fast erwarteten Niederlage begann, wurde Gewissheit, dass ein weiterer verletzungsbedingter Ausfall die Mannschaft zurückwerfen wird. Nunmehr hat neben Achim auch Timo Schulterprobleme (ist diese Erkrankungsform ansteckend?) und wird in nächster Zeit wohl der 1. Mannschaft nicht zur Verfügung stehen.

Bereits im zweiten Spiel der Rückrunde mussten mit zweifachem Ersatz gespielt werden. Dabei hatte die Mannschaft, nicht ganz unberechtigt, gegen den TTC Rühen auf ein Unentschieden spekuliert und gar mehr erhofft. Die Ersatzspieler aus der 2. bzw. 4. Mannschaft haben nicht enttäuscht, aber das Mannschafts-gefüge wurde doch durcheinander gebracht. Die zusammengestellten Doppel fanden nicht so richtig zusammen und alle Eingangsdoppel gingen klar verloren.

Damit war bereits die Moral der Mannschaft gebrochen, so die Feststellung vom MF Heinz-Peter. Lediglich Carsten und Werner (unser Edelreservist) konnten Dank einer starken kämpferischen Leistung ihre Spiele "nach Hause bringen". Die Niederlage konnte damit aber nicht abgewendet werden.

https://www.mytischtennis.de/clicktt/TTVN/18-19/ligen/Kreisliga/gruppe/335994/tabelle/gesamt

 

hpk

 

 

09.12.2018

Die Hinrunde wurde mit dem gestrigen Spiel in Sandkamp beendet. Leider musste die Mannschaft ohne Punkte im Gepäck die Heimreise antreten. Damit ist die Lücke zu einem Nichtabstiegsplatz leider größer geworden.

Aber, realistisch betrachtet, wurde das "erspielt", was auch möglich war. Sicherlich hatten wir verletzungspech und das ein und andere Spiel musste mit einem oder gar zwei Ersatzmännern bestritten werden. Aber das soll keine Rechtfertigung sein.  Vielmehr, und das ist einer der echten Gründe, sind alle Spieler unter den Erwartungen geblieben, die der Spieler sich selbst gesteckt hat und die auch die Mannschaft erwarten durfte.

Siehe hier:

https://www.mytischtennis.de/clicktt/TTVN/18-19/ligen/Kreisliga-Herren/gruppe/335994/mannschaft/2112695/Ehmen-Moerse-SG-/spielerbilanzen/vr

Achim quälte sich durch die letzten Spiele und die Mannschaft honorierte diese Tapferkeit gebührend. "Dieser Ausfall hat schon weh getan", so MF hpk, "und hat die mannschaftliche Geschlossenheit durchaus negativ beeinflusst". Die Mannschaft hofft, dass Achim die Zeit bis zum Start der Rückrunde (19.1.19) nutzt, um seine Schulterprobleme auszukurieren.

Es darf aber festgehalten werden: Die Mannschaft wird weiter an sich glauben und alles in die Wagschale werfen, um die Rückrunde positiver zu gestalten. Die Mannschaft ist sich sicher, dass über den Relegationsplatz hinaus noch alles möglich ist. "Wir glauben an uns", waren die "Bekennerworte" von Timo!

hpk

 

24.11.2018

Die Mannschaft ist kurz vor dem Ende der Hinrunde weiter "gewachsen". Die Leistungen stabilisieren sich und die 1. Mannschaft darf gestärkt in das letzte Spiel der Hinrunde gegen die 5. Mannschaft vom SV Sandkamp angehen.

Der gestrige Abend mit der Punktspielbegegnung gegen den Tabellenzweiten der Kreisliga Wolfsburg war ein Krimi. Leider gingen aber die Punkte durch die 7 : 9 Niederlage an den Gegner. Unsere Mannschaft musste allerdings ein Handycup verkraften. Achim hat zur Zeit mit Schulterproblemen zu kämpfen und trotz dieser gesundheitlichen Leistungseinschränkung steht er der Mannschaft zur Verfügung und schlägt sich bravorös. Danke Achim!

Damit der 2-Punkte-Abstand zum Tabellendrittletzten nicht größer wird, ist die Mannschaft in der letzten Begegnung der Hinrunde gegen die 5. Mannschaft des SV Sandkamp in der Pflicht. "Man darf wieder mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung rechnen", so der Mannschaftsführer hpk, "und sollte uns das Glück auch einmal Hold sein, werden wir nicht ohne einen Punkt heimfahren."

Nun denn!!

 

hpk

 

31.10.2018

Zwischenzeitlich sind seit der Saisoneröffnung wieder einige Wochen vergangen. "Die Trainingsbereitschaft von allen Spielern der 1. Mannschaft ist gut", so das Ergebnis des Mannschaftsführers, "ich bin sehr zufrieden damit!"

Allerdings sind die Spielergebnisse den Erwartungen nicht gerecht geworden. Gegen den Mit-Abstiegskandidaten ESV Wolfsburg gelang der Mannschaft lediglich in der Auswärtsbegnung ein Unentschieden. Man konnte erkennen, das der ein oder andere noch nicht mental auf "Wettkampfmodus" gestellt war. Es fehlte hier und da der sogenannte "Biss"!

Im Spiel gegen den MTV Hattorf gab es eine Klatsche. Allerdings muss entschuldigend erwähnt werden, dass man ohne die Nr. 1 und die Nr. 2 in Hattorf antreten musste. Insoweit war die Niederlage unvermeidlich und kann verschmerzt werden.

Den Blick nach vorn gerichtet muss konstatiert werden, dass die Aussichten für die ein oder andere positive Überraschung in weite Ferne rückt bzw. "abgehakt" werden kann. Warum? Leider wird die Mannschaft in wichtigen Spielen auf Ersatzleute aus der 2. Mannschaft zurückgreifen müssen, weil durch Ortsabwesenheit bzw. andere Verpflichtungen Stammspieler der 1. Mannschaft fehlen. Leider!

"Wir wollen und werden deshalb das Saisonziel nicht aus den Augen verlieren", so die Kampfansage vom MF Heinz-Peter, "ich vertraue der Mannschaft und werden den Nichtabstiegsplatz belegen!"

 

 

hpk

 

13.9.2018

Das anvisierte Spiel gegen den TTC Rühen wurde verlegt. Somit war das gestrige Punktspiel gegen die 4. Mannschaft vom SSV Neuhaus die erste Pflichtaufgabe die diese neu gebildete 6er-Mannschaft im neuen Punktspieljahr zu absolvieren hatte.

Leider, aber das war auch nicht zu erwarten, nahmen unsere Gäste die Punkte mit nach Neuhaus. Die Begegnung fing für die 1. Mannschaft recht verheißungsvoll an. In den Anfangsdoppeln wurden zwei Siege errungen und das neu gebildete Doppel mit unseren Linkshändern musste passen. Hier sah man eben doch recht eindeutig, dass das Doppel Ohlmann/Lock noch nie miteinander im Doppel gespielt haben.

Auch das obere Paarkreuz mit den Spielern Luckmann und Dietzek habe sich gut geschlagen und jeweils ein Punkt beigesteuert. Unsere Mitte, die Namen verschweigen wir an dieser Stelle einfach mal, zeigte gute Ansätze. Letztendlich aber haben die Gegner freudestrahlend die Glückwünsche entgegen genommen.

Den 5. Punkt für unsere Mannschaft erspielte Jörg Ohlmann.

Mit der Mannschaftsleistung durfte man aber letztendlich doch zufrieden sein. Aber Niederlage bleibt Niederlage!

 

hpk

 

Zugriffe: 422