Doppelvereinsmeisterschaft 2017

Letztes Jahr musste die interne Meisterschaft "Bester Doppelspieler" noch wegen Mangel an Teilnehmern abgesagt werden. In diesem Jahr war der Aufruf von Abteilungsleiter Günter Donath an die Sportlerinnen und Sportler der Spielgemeinschaft Ehmen/Mörse dafür um so erfolgreicher.

Zu Beginn des Turniers war allerdings noch ein wenig Vorarbeit zu leisten. Günter Donath und seine Helfer mussten den Aufenthaltsraum vorbereiten, damit die mitgebrachte Verpflegung ordnungsgemäß den Teilnehmern serviert werden konnte. Die Würstchen wurden heiß gemacht, die Brötchen geschnitten , der Aufstrich vorbereitet, die Salate kühl gestellt und der Tisch adrett eingedeckt.

Fast pünktlich konnte der TSV-Abteilungsleiter die zwölf Teilnehmer begrüßen und den Ablauf des Turniers erläutern. Bereits vor dem Turnier wurde "öffentlich" die Auslosung der Begegnungen vorgenommen, so dass ohne Verzögerung gestartet werden konnte.

Die erste Pause, die Anstrengung war den Spielern doch schon anzumerken, wurde nach durchgeführten vier Rundenbegegnungen durch die Turnierleitung "angeordnet" und dankend von den Spielern angenommen. Zu diesem Zeitpunkt lag Norbert Rath noch klar in Front. Aber gleich im ersten Spiel nach der Pause, musste er erstmals seine Gegner gratulieren und die Niederlage eingestehen.

Von da an gab es ein "Kopf-an-Kopf"-Rennen. Sechs Spieler waren lange gleichauf. Aber dann hatte sich vor der letzten Spielrunde Heinz-Peter Kausche ein kleines Polster erspielt und führte mit acht gewonnenen Spielen die Konkurrenz an. Im letzten Spiel war Heinz-Peter Sebastian Wegner als Spielpartner zugelost worden. Die Begegnung gegen Achim Dietzek und Günter Donath wurde eine spannende Angelegenheit. Der erste Satz ging an das Doppel Achim und Günter. Damit kam für Heinz-Peter Druck in das Spiel. Ginge das Spiel 2:0 verloren, wäre auch die Meisterschaft "Bester Doppelspieler" für Heinz-Peter in große Gefahr. Letztendlich wurde es zwar eine Niederlage mit 2:1 Sätzen, aber mit diesem Ergebnis war in der "Unterwertung" Heinz-Peter dann doch knapp vor Norbert und wurde mit acht gewonnenen und drei Niederlagen "Bester Doppelspieler 2017".

Die Platzierungen:

12. Petra                                                                              

11. Lidia

10. Heike

9. Stephan

8. Sebastian

7. Werner

6. Achim

5. Patrick

4. Günter

3. Carsten

2. Norbert

1. Heinz-Peter

Nach der Siegerehrung wurde in gemütlicher Runde noch lange zusammengesessen und über das ein und andere Geschehnis während der Spiele geschmunzelt (Heike war da wohl des öfteren "Zielscheibe").

hpk

 

Zugriffe: 560

sigplus - Gallerie TT