Jahresbericht 2017 - Jugendabteilung

Die Besten

 

Die Situation bei Jugend und Schülern zu Beginn des Jahres 2018

 

05.01.2018

1. Allgemeine Situation:

Natürlich haben sich in der 2. Hälfte 2017 wieder einige Schüler abgemeldet, aber es hat auch neue Anmeldungen gegeben.

Im Moment haben wir eine Jugendliche, eine Schülerin und 15 Schüler, die zumeist regelmä0ig am Training teilnehmen, so dass wir immer mindestens sechs Tische aufbauen müssen. Das ist insgesamt erfreulich, erfordert aber intensive Betreuung, da es drei deutlich unterschiedliche Leistungsklassen gibt.

Wir haben die 8 MannschaftsspielerInnen, die trotz einiger Unterschiede im technischen Bereich etwa gleiches Niveau haben und intensives Training absolvieren können,  und 8 Nachwuchsspieler, bei denen es zwei Leistungsklassen gibt. Wir hoffen, dass die Nachwuchsspieler zum Teil bis zum Sommer Punktspielniveau erreichen werden, so dass wir sie, wenn sie daran interessiert sind, in eine 2. Schülermannschaft einbauen können.

 

2. Punktspielbetrieb:

In diesem Jahr haben wir eine Jugendmannschaft und eine Schülermannschaft gemeldet.

Die Jugend (Celia, Veronika und Christian) hatte es in ihrer Staffel sehr schwer, denn nur Celia ist schon Jugendliche, während Veronika und Christian noch im Schülerbereich spielen könnten. Sie waren bei Weitem die jüngste Mannschaft. Außerdem war Christian lange Zeit außer Gefecht. Dafür hat Jonas oft gespielt, und sich teuer verkauft.

Die Staffel hatte nur sechs Mannschaften; sie haben den letzten Platz belegt, aber  immerhin haben sie einen Punkt geholt, also nicht alle Spiele verloren.  Im Frühjahr sind es nur fünf Mannschaften.

Celia und Veronika sind als Jugendergänzungsspielerinnen in der 3. Mannschaft der Erwachsenen gemeldet, und können dort zusätzliche Erfahrungen sammeln; Veronika hatte einen Einsatz in der Hinrunde, und hat sich im Doppel und Einzel erfreulich selbstbewusst gezeigt. Sie hat auch das beste Ergebnis in der Jugendmannschaft, immerhin eine Bilanz von 5:7, während Jonas ebenfalls mir 3:4 gut abgeschnitten hat.

 Die Schülermannschaft besteht aus fünf Spielern (Henry, Jonas, Niklas, Sven und Jannis), die in der 10er Staffel mit 5 Siegen und 4 Niederlagen den 5. Platz belegt haben, sehr erfreulich, wenn man bedenkt, dass Niklas, Sven und Jannis ihre erste Saison gespielt haben.

Alle bis auf Jonas haben mindestens eine ausgeglichene und bessere Bilanz, aber Jonas hat bei einigen leichten Spielen nicht teilnehmen können. Er hat, wie schon erwähnt, aber erfreulich bei der Jugend abgeschnitten. Die beste Bilanz hat mit 8:4 Siegen Sven erreicht.

Auch im Frühjahr 2018 bleibt die Mannschaft so bestehen,  die Staffel umfasst allerdings nur noch neun Teams, da Vorsfelde 1 so stark gespielt hat, dass sie eine neue Herausforderung in der Jugendstaffel suchen. Mindestens der erreichte Platz vom Herbst sollte auch zum Ende der Frühjahrsserie als Platzierung erreicht werden können.

Sehr erfreulich ist, dass uns die Eltern beim Transport der Schüler zu den Auswärtsspielen unterstützen.

 

3. Vorgabepokal Jugend + Schüler

Auch in diesem Jahr nehmen beide Mannschaften am Vorgabepokal des Tischtennis-Stadtverbandes Wolfsburg  und des Tischtennis-Kreisverbandes Gifhorn teil, da die Spiele in den vergangenen Jahren viel Spaß bereitet haben, denn es wird mit Vorgabe gespielt.

In der ersten Runde, die Ende Januar beendet sein wird, haben unsere Mannschaften ein Freilos erhalten, sie steigen also erst in der 2. Runde ein.

 

4. Vereinsmeisterschaft:

Wie in den Vorjahren haben wir die PunktspielerInnen und die Nachwuchsspieler voneinander getrennt spielen lassen. Die Sieger/innen erhielten jeweils einen Pokal und alle Teilnehmer/innen eine Urkunde.

Gesamtsieger bei den PunktspielerInnen wurde Celia. Bei den Jungen war Christian nicht zu besiegen, ihm folgten Henry, Niklas und Sven. Es gab spannende Spiele, leider war Jonas nicht dabei.

Auch bei den Nachwuchsspielern fehlten mit Niklas, Florian und Jamie drei Spieler. Trotzdem entstand ein spannendes Turnier, das Maxim als Sieger beenden konnte.

Timon, Livius, Yufei und Ricardo folgten auf den Plätzen 2- 5.

Wiederum eine schöne Veranstaltung, an der auch viele Eltern zuschauten.

 

5. Mini Meisterschaften 2018

Die Nachwuchsspieler können sich ein weiteres Mal bei den Mini-Meisterschaften des TSV Ehmen messen, die am Samstag, d. 10.02.2018 ab 15.00 Uhr in der Turnhalle am Wasserturm stattfinden werden.

 

güdo

 

13.03.2018

 

Ausblick auf die Leistungen und Ergebnisse unserer

Schüler- und Jugendmannschaft vor Ostern

 

Die Zeit vor den Osterferien eignet sich gut, um ein Zwischenfazit zu ziehen, ehe nach Ostern die letzten Punktspiele stattfinden.

 

Jugendmannschaft:

Die Jugendmannschaft bestand aus Celia, Veronika und Christian, und sollte, wenn nötig durch einen Spieler der Schülermannschaft ergänzt werden. Leider hat Christian seine sportliche Zukunft nicht mehr im Tischtennis gesehen und hat uns Anfang Februar verlassen. Das bedeutete natürlich, dass entweder Henry, Jonas oder Niklas  einspringen mussten, was sie bisher überzeugend getan haben. Im Gegensatz zur Herbstrunde hat die Mannschaft schon ein Spiel gewonnen, und hat noch eine Möglichkeit sich zu verbessern, wenn sie gegen Vorsfelde 2 spielen.

Das beste Ergebnis erzielte Veronika mit 5:4 Siegen in den Einzeln, Celia hat ein 2:5 Ergebnis, hat mehrfach den entscheidenden Satz verloren. Jonas mit 1:2 und Niklas mit 1:1 haben die Erwartungen schon übertroffen.

Ein Highlight war sicherlich das Vorgabepokalspiel gegen die Jungenmannschaft von Walle/Lagesbüttel, das nach einer 5:2 Führung unserer Mannschaft (Christian hat hier noch mitgespielt) mit 5:5 endete und leider wurde das Entscheidungsdoppel dann verloren. Aber alle waren begeistert vom Spiel, auch wenn der Ausgang etwas bitter war.

 

Schülermannschaft:

Die Schülermannschaft umfasst wie im Herbst Henry, Jonas, Sven, Niklas und Jannis. Bis zum letzten Punktspiel verliefen die Spiele im Frühjahr wie erwartet, sowohl was die Niederlagen als auch die Siege anbetrifft, aber im letzten Punktspiel gegen die Mädchenmannschaft des MTV Hattorf musste eine unerwartete 6:4 Niederlage hingenommen werden, einerseits, weil die Bedeutung des Doppelspiels immer noch unterschätzt wird, andererseits weil die drei Hattorfer Mädchen sich seit der Herbstrunde erheblich gesteigert haben, und am Ende die besseren Nerven hatten. Trotzdem ist ein aktueller  4. Platz mit 6:6 Punkten durchaus sehenswert, die beiden letzten Spiele nach Ostern werden zeigen, ob die Luft nach oben noch genutzt werden kann.

Die Spielergebnisse können sich sehen lassen, Niklas führt mit 6:1 Siegen die Tabelle vor Jonas mit 7:3 Siegen und Henry mit 7:6 Siegen die Einzelwertung an. Sven, der im Herbst das beste Ergebnis hatte, und Jannis haben negative Spielergebnisse. Die Doppelergebnisse mit insgesamt 3:6 Spielen zeigen, dass daran dringend gearbeitet werden muss.

Auch für die Schülermannschaft steht noch ein Highlight an, denn sie sind in die 3. Runde des Vorgabepokals eingezogen, allerdings weil der Gegner nicht angetreten ist. Die Mannschaft spielt am 13.04.2018 in Groß Oesingen gegen die 1. Jugendmannschaft des SV Groß Oesingen. Trotz nicht unerheblicher Vorgabe für unsere Mannschaft wird dies ein knappes Ergebnis werden.

güdo

 

Zugriffe: 249